Tag der Technik

Beim diesjährigen Projekttag, der ganz im Zeichen der Technik und Energie stand, konnten unsere Schüler bei den verschiedenen Stationen sich aktiv einbringen, tüfteln und nicht zuletzt durch Versuch und Irrtum dazulernen. In Zusammenarbeit mit dem Team von Kids OpenLab aus Dornbirn gestalteten wir interessante Aufgabenstationen und die Schüler fanden den Tag voll cool!

Technisches Bastelprojekt – Recycling Auto

Bei dieser Station bastelten die Schüler ein Auto aus Recycling Material, das mit Luftantrieb betrieben wurde. Begeistert klebten, malten, schnitten und gestalteten die Kinder ihr Auto. Aber nicht jedes Auto ließ sich mit dem Luftballon antreiben… Was da wohl der Grund war?

Gemeinsam überlegten wir mit den Kindern die Ursache. Waren die Achsen zu kurz, hatten wir zu viel geklebt oder war zu wenig Luft im Ballon…?

Lego WeDO

Bei der Station „Lego WeDo“ konnten die Schülerinnen und Schüler nicht nur kleine Figuren nach Plan aufbauen, sondern diese auch mit einfachen Befehlen programmieren. Aus den Bausteinen konnten Schnecken, Windmühlen, ein Roboter oder ein kleines Auto gebaut werden, denen man durch verschiedene Befehle unterschiedliche Reaktionen entlocken konnten. Technisch sehr versierte Schüler/innen versuchten gleich, mehrere Figuren miteinander zu kombinieren und tüftelten so lange, bis auch diese Figuren auf ihre Befehle reagierten.

Bee Bot

Bei dieser Station lernten die Kindern einen Bee Bot zu programmieren. Ein Kind durfte der Designer sein und sich überlegen wohin der Bee Bot fahren sollte. Das nächste Kind plante die Route dorthin im Detail und ein weiteres Kind durfte dann den Bee Bot nach dem vorgefertigten Plan programmieren. Das vierte Kind der Gruppe musste dann auf die Fehlersuche gehen, falls der Bee Bot nicht am gewünschten Ort ankam. Die Kinder arbeiteten begeistert im Team und hatten sehr viel Spaß und Freude dabei.

Morsestation

Nach einer kurzen Einleitung über Samuel Morse und seiner Erfindung des Schreibtelegraphs und des Morsealphabets konnten die Schüler gleich loslegen. Die verschiedenen Bestandteile des Morsegerätes wurden verteilt und Jim erklärte den Schülern, welche Drähte sie verbinden müssen, damit ein Stromkreis entsteht und ein Ton ausgelöst wird. Mit den fertigen Morsegeräten startete dann das große Rätselraten um verschiedene Morsewörter. Die Schüler hatten großen Spaß dabei, und freuten sich sehr, das Gerät mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Pixel Station

Hier haben die Schüler in einem kurzen Film den Unterschied zwischen Soft- und Hardware erfahren. Ebenso wurde gezeigt wie ein Computer im Inneren aussieht. Im zweiten Teil haben die Schüler gelernt, warum das Computerprogramm nur mit den Zahlen 0 und 1 auskommt. Unser Computer dekodiert unser ganzes Alphabet, alle Zahlen, Satzzeichen sowie sonstigen Zeichen, die man mit dem Computer schreiben kann anhand von Nullen und Einsern. Das haben wir an verschiedenen Beispielen ausprobiert und einige Rätsel gelöst.

Bewegung

Hier konnten die Kinder ihrer Energie freien Lauf lassen und zwischendurch kontrollieren, wie sich das auf ihren Puls auswirkte.